Evénements

Das in Brüssel ansässige "Brussels Jazz Orchestra" und der in Brüssel geborene David Linx präsentierten die Musik des weltbekannten, ebenfalls aus Brüssel stammenden, Jacques Brel! Frank Vaganée, Dieter Limbourg, Lode...

20 avr.

Cube 521
MARNACH

Musique

» Détails de la manifestation
Das in Brüssel ansässige "Brussels Jazz Orchestra" und der in Brüssel geborene David Linx präsentierten die Musik des weltbekannten, ebenfalls aus Brüssel stammenden, Jacques Brel! Frank Vaganée, Dieter Limbourg, Lode Mertens, Gyuri Spies, Nathalie Loriers und Pierre Drevet haben Brels Werke für das BJO und David Linx arrangiert. La chanson des vieux amants, Bruxelles, Le plat pays, La valse à mille temps: werden hier zu bekannten Jazz Standards - erleben Sie ein außergewöhnlich neues Klangerlebnis!



Nachdem das BJO zwei erfolgreiche Projekte mit dem in Paris lebenden Jazzsänger David Linx unternommen hat, war es für das Orchester sehr verlockend ein weiteres Projekt um Jacques Brel mit David Linx zu starten. Linx tourte kürzlich mit einem Programm von Werken von Claude Nougaro, einem französischsprachigen Jazz & Chanson-Sänger, und war bei einer Aufnahme einer Brel-Chanson involviert. Zwei Stücke sind in englischer Sprache: Amsterdam von David Bowie und die englische Übersetzung von Isabelle.



David Linx: "Jacques Brels Stücke sind sehr beeindruckend, so sind einige meiner Lieblingsstücke auch bei diesem Projekt dabei. Was dazu noch erfreulicher ist, Jacques Brel erwähnt in seinen Liedern immer wieder Amsterdam, Brüssel und Paris, Städte in denen auch ich gelebt habe, und wo ich heute noch lebe."
Saxophone

Frank Vaganée: Alt-Saxophon, Sopran-Saxophon, Querflöte

Dieter Limbourg : Alt-Saxophon, Sopran-Saxophon, Klarinette, Querflöte

Kurt Van Herck: Tenor-Saxophon, Sopran-Saxophon, Klarinette, Querflöte

Bart Defoort: Tenor-Saxophon, Sopran-Saxophon, Klarinette

Bo Van der Werf: Baryton-Saxophon, Bass-Klarinette



Posaune

Marc Godfroid: Posaune

Lode Mertens: Posaune

Ben Fleerakkers/Frederik Heirman: Posaune

Laurent Hendrick: Bass-Posaune, Bass-Tuba



Trompete

Serge Plume: Trompete, Flügelhorn

Nico Schepers: Trompete, Flügelhorn

Pierre Drevet: Trompete, Flügelhorn

Jeroen Van Malderen: Trompete, Flügelhorn



Rhythmusgruppe

Nathalie Loriers: Klavier

Jos Machtel: Kontrabass

Toni Vitacolonna: Schlagzeug



Arrangements

Pierre Drevet: La chanson des vieux amants, Mathilde

Dieter Limbourg: Le plat pays, Amsterdam/Vesoul

Lode Mertens: Quand on n'a que l'amour, La valse à mille temps

Gyuri Spies: Ces gens-là, Isabelle

Frank Vaganée: La ville s'endormait, Bruxelles

Nathalie Loriers: Ne me quitte pas



Pressestimme

"Mit Ihrer Sprache des Jazz haben sie eine lang ersehnte Hommage an Jacques Brel geschaffen" Jazz Times, Christopher Loudon



Dieses Konzert kann im Rahmen des World-Jazz Abos (4 Konzerte zur Auswahl zum Vorzugspreis von 78 EUR) zusammen mit CANADIAN BRASS 6.10.2017, AARON GOLDBERG 27.10.2017, DONNY McCASLIN 17.5.2018, ELINA DUNI QUARTET 31.5.2018 oder FEDERSPIEL 30.6.2018 gebucht werden.
Retour